Angebote zu "Afrikakorps" (6 Treffer)

Panzer Aces 036 Afrikakorps Tankcrew 17 ml
2,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Acrylicos Vallejo / 770336

Anbieter: Modellbau-Universe
Stand: 25.03.2019
Zum Angebot
Panzer Aces 040 Highlight Afrikakorps 17 ml
2,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Acrylicos Vallejo / 770340

Anbieter: Modellbau-Universe
Stand: 25.03.2019
Zum Angebot
Für Rommels Panzer durch die Wüste als eBook Do...
29,90 €
Reduziert
23,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,90 € / in stock)

Für Rommels Panzer durch die Wüste:Als Divisionsnachschubführer beim Deutschen Afrikakorps Hellmuth Frey

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Für Rommels Panzer durch die Wüste als Buch von...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für Rommels Panzer durch die Wüste:Als Divisionsnachschubführer beim Deutschen Afrikakorps Hellmuth Frey

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Mit der 90. leichten Afrikadivision bis zum bit...
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nachdem den alliierten Streitkräften Ende Oktober 1942 der entscheidende Durchbruch durch die El-Alamein-Stellung gelungen war, ordnete Generalfeldmarschall Rommel den Rückzug auf dem nordafrikanischen Kriegsschauplatz an. Ohne Ausstattung mit Panzern oder panzerbrechenden Waffen hatte die 90. leichte Afrikadivision unter ihrem General Graf von Sponeck den Befehl, der britischen 8. Armee Widerstand zu leisten und so als Nachhut den Rückzug zu sichern. Als dem deutschen Afrikakorps nach schweren und entbehrungsreichen Kämpfen Munition und Nachschub ausgegangen waren, kapitulierte es am 12. Mai 1943 am Djebel Zaghuan in Tunesien. Vielseitig waren die Wege der ehemaligen Soldaten der Divisionsnachrichtenabteilung 190 in der 90. leichten Afrikadivision. Noch vor der Kapitulation waren die Offiziersanwärter und Spezialisten wie Funkmeister in die Militärschule abkommandiert und anschließend nach Russland versetzt worden. Wer nach über einem Jahr noch keinen Heimaturlaub gehabt hatte, dem wurde dieser nun gestattet. Diejenigen, die nicht das Glück gehabt hatten, noch vor dem Ende des Afrikafeldzuges den Kriegsschauplatz zu verlassen, schauten in der Kriegsgefangenschaft einer ungewissen Zukunft entgegen. Einer von ihnen war Alois Schirmer, der nach seiner Entlassung aus der mehr als fünfjährigen Kriegsgefangenschaft Bilddokumente, Tagebuchaufzeichnungen und Niederschriften seiner Kameraden in Nordafrika sammelte. Seinem Engagement ist dieses Zeitzeugendokument zu verdanken, das schwerpunktmäßig über das Ende des Afrikafeldzuges und über die Erlebnisse nach der Kapitulation, über das Lagerleben und den Arbeitseinsatz der deutschen Kriegsgefangenen in Algerien, Marokko und den USA, in Großbritannien und Frankreich sowie über die weiteren Einsätze der Soldaten in Italien und Russland berichtet. Der vorliegende Band bildet den dritten und letzten Teil des von Alois Schirmer zusammengestellten Zeitzeugendokumentes. Bereits erschienen sind Division z.b.V. Afrika Alpenrose ruft Enzian sowie Mit der 90. leichten Afrikadivision in Rommels Heer , die vorwiegend die Aufstellung und die Kriegsjahre der 90. leichten Afrikadivision zum Thema haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.06.2019
Zum Angebot
Vorwärts und durch - Die Geschichte des 8. Panz...
11,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

Am 1. Oktober 1934 wurde Oberst Heinz Guderian zum „Chef des Stabes des Kommandos der Kraftfahrtruppen´´ ernannt. Erstes Planungsziel war der Aufbau von drei Panzerdivisionen mit sechs Panzerregimentern. Im Zuge dieser Maßnahmen entstand im Herbst 1936 im Ausbildungslager Zossen auch das Panzerregiment 8, das der 3. Panzer-Division unterstand. Am 3. September 1939 begann für das Panzer-regiment 8 der Krieg. Im Verband des II. Armeekorps der 4. Armee ging es auf Danziger Gebiet. In schnellem Vormarsch durchstießen die mit der Wolfsangel als Regimentszeichen gekennzeichneten Kampfwagen westlich Wizna die polnischen Befestigungen. Am 9. Mai 1940 traf der Befehl zum Einsatz im Westfeldzug ein. Noch in der Nacht setzte sich das Regiment in Richtung Luxemburg in Marsch. Nach den „Blitzsiegen´´ in Polen und in Frankreich wurde das Regiment im Mai 1941 nach Tripolis verschifft, um Rommels Afrikakorps zu verstärken. Entlang der Küstenlinie ging es im Gewaltmarsch Richtung Tobruk. Nach zahlreichen Siegen zwang die materielle Übermacht des Gegners Rommel 1943 zum Rückzug nach Tunesien. Das Panzerregiment 8 bildete die Nachhut der „Heeresgruppe Afrika´´ und sicherte unter großen Verlusten den Rückzug aller Truppenteile.

Anbieter: SATURN
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot