Angebote zu "Bild" (146 Treffer)

Panzer
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit eindrucksvollen Bildern dokumentiert dieser Band die Entwicklung gepanzerter Waffen in den bedeutendsten Armeen der Welt. Während des Ersten Weltkriegs sorgten sie bei ihrem ersten Auftauchen in größerem Ausmaß für Entsetzen und Schock beim Gegner: die damals noch Tank genannten Panzer. Bald erkannte man den Wert dieser Kriegsmaschinen und entwickelte sie intensiv weiter. Auch heute noch zählen Panzer zu den wesentlichen Säulen jeder Landstreitmacht. In diesem reich illustrierten Buch wird die Geschichte der Panzer im letzten Jahrhundert nachgezeichnet. Beginnend im Ersten Weltkrieg, werden die wichtigsten Panzer der militärischen Großmächte Deutschland, Frankreich, England, Amerika und Russland vorgestellt. Im Mittelpunkt steht dabei reichhaltiges Bildmaterial, angefangen von historischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen bis hin zu Farbbildern von Panzern in Museen oder privaten Sammlungen. Einsatzbilder zeigen eindrucksvoll, warum an den Panzern nach wie vor keine Armee der Welt vorbeikommt. So erhält man durch Bilder des britischen Mark I aus dem Jahr 1916, des russischen Amphibien-Kampfpanzers T-37 oder des modernen deutschen Leopard II ´´in action´´ eine Vorstellung von der Kampfkraft dieser ´´Ungetüme´´. Knappe Texte informieren über die Entwicklung der Panzerwaffe sowie über alle wissenswerten technischen Details und Besonderheiten der jeweiligen Fahrzeuge. Neben den genannten Ländern werden auch Panzer anderer Länder behandelt, darunter die Schweiz, Italien, Israel, die ehemalige Tschechoslowakei, Japan, Australien, Schweden, Südkorea und Kanada.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Panzer in Russland
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese bedeutsame kriegsgeschichtliche Dokumentation von Horst Scheibert und Ulrich Elfrath ist mehr, als nur ein Band der Erinnerung für die, die dabei waren. Sie ist ein wahres Standardwerk über den Krieg der Panzer im Osten. Der Leser erlebt den Vorstoß der Panzer-Divisionen auf Leningrad, den Augenblick, da die Stadt vor den Spitzenpanzern zum Greifen nahe lag. Er erlebt die gewaltigen, umfassenden Kesselschlachten bei der Heeresgruppe Mitte und Süd, die dröhnenden, stauberfüllten Offensiven des Sommers 1941 im Süden, die kühnen Vorstöße ohne Flankenschutz bis hinein in die Steppe, wo der Angriff versandete. Mehr als 400 packende, ergreifende Fotos von allen Teilen der Front werden ergänzt von einer Fülle von Angaben über die Namen der Kriegsschauplätze, die beteiligten Panzer- und Panzergrenadierdivisionen, die Bilder und Beschreibungen vieler führender Generale und Offiziere, die teilweise schon legendären Panzer- und Waffentypen mit zahlreichen technischen Beschreibungen wie Stärke der Panzerung, Marschgeschwindigkeit, Kaliber der Geschütze, Feuergeschwindigkeit usw. Dazu Bildmaterial von feindlichen Panzerwaffen und den eingesetzten Typen. Kein Buch konnte bisher den Schwung, den Elan der Männer von der ´´Panzerei´´ so intensiv, so hautnah wiedergeben, wie dieser Bildband.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Panzer der Wehrmacht
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Vorzüge der Reihe Typenkompass werden auch in diesem Band wieder deutlich: Ein kurzer, aber fundierter Überblick über die wichtigsten Panzerentwicklungen der Wehrmacht. Von den Infanterieschleppern und leichten Panzerkampfwagen über die schweren Panzertypen bis hin zu Panzerhaubitzen, Sturmgeschützenund Flakpanzern. Jedes Fahrzeug wird mit kurzem Text, Bildern und einer Tabelle mit den wichtigsten technischen Daten vorgestellt, teilweise ergänzt um Farbzeichnungen mit Tarnmuster und Einsatznummern. Ein typischer Typenkompass, der, so das Urteil vieler Leser, ´´wesentlich mehr hält, als er verspricht´´ und das zu einem Preis, zu dem man ´´nichts falsch machen kann´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Panzer in Prag
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ganze Welt sah zu, als mit dem Einmarsch der Armeen aus vier Warschauer-Pakt-Staaten am 21. August 1968 die Reformbemühungen in der Tschechoslowakei niedergeschlagen wurden. An diesem Tag und während der ersten Woche nach dem Einfall der ´´sozialistischen Bruderstaaten´´ hielten zahlreiche Amateure und ausgebildete Fotografen an zentralen Plätzen oder vor der eige nen Haustür das Geschehen fest: typische Szenen, bedeutende Momente oder Die ganze Welt sah zu, als mit dem Einmarsch der Armeen aus vier Warschauer-Pakt-Staaten am 21. August 1968 die Reformbemühungen in der Tschechoslowakei niedergeschlagen wurden. An diesem Tag und während der ersten Woche nach dem Einfall der ´´sozialistischen Bruderstaaten´´ hielten zahlreiche Amateure und ausgebildete Fotografen an zentralen Plätzen oder vor der eigenen Haustür das Geschehen fest: typische Szenen, bedeutende Momente oder Bezeichnendes am Rande. So entstand ein Bildschatz und ein eigenes fotografisches Bildgedächtnis, in dem sich in vielen Details die Atmosphäre dieser Zeit erhalten hat. Martina Winkler zeigt eine eindrückliche Auswahl solcher Bilder als historische und künstlerische Zeugnisse von eigenem Wert. Dabei reicht das Material von unveröffentlichten Fotos aus Archiven und Privatbesitz über seinerzeit in tschechoslowakischen Medien abgedruckte Bilder bis hin zu ikonischen Fotografien, die das kollektive Gedächtnis seit Jahrzehnten prägen. Fotografien als komplexe Zeitdokumente, denen die Autorin in kurzen Essays nachspürt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Der Panzer und die Mechanisierung des Krieges
44,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Panzer ist eine alte Idee, aber eine junge Erfindung. In seiner charakteristischen Anordnung von Feuerkraft, Panzerung und Beweglichkeit hat er den Landkrieg im 20. Jahrhundert revolutioniert. Dieses Buch untersucht die Geschichte des Panzers als Waffe und Symbol in Deutschland zwischen dem Aufkommen erster Planungen und dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Anhand der zeitgenössischen Kriegsbilder, der Rüstung, der Operationen und der Bilder vom Panzer beschreibt das Buch den Stellenwert des Waffensystems in den deutschen Streitkräften. Dabei wird deutlich, dass idealisierende Vorstellungen vom Panzer seine tatsächliche militärische Wirkung oft überlagerten. Das Waffensystem ´´Panzer´´ wurde zum Indikator für soldatische Auffassungen über Technik, zum Symbol für die Niederlage von 1918, aber auch für die ´´Blitzkriege´´ von 1939/40 und für militärische Hybris. Im Panzer treffen Mensch und Maschine auf existenzielle Weise aufeinander. Das macht ihn bedeutsam bis in die Gegenwart.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Panzer - Ein historischer Überblick
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein reich bebildertes Nachschlagewerk über die wichtigsten Panzer seit dem Ersten Weltkrieg bis heute: Mit detaillierter Beschreibung, verschiedenen Ansichten und Bildern, interessanten historischen Informationen über Entstehung und Entwicklung sowie vielen technischen Details.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Panzer IV und seine Abarten
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der von 1937 bis zum Kriegsende produzierte Panzerkampfwagen IV wurde anfangs nur in geringen Stückzahlen hergestellt, aber schließlich mit 8500 Exemplaren der meistgebaute deutsche Panzer. Mit kurzer Kanone war er ursprünglich als Unterstützungsfahrzeug gedacht, jedoch änderte sich sein Einsatzspektrum mit dem Einbau einer langen Kanone grundlegend. Er war in der zweiten Kriegshälfte der wichtigste deutsche Panzer. Mit Fotos, Risszeichnungen und technischen Daten dokumentierte Panzer-Experte Walter J. Spielberger die Prototypen-Entwicklung, die verschiedenen Entwürfe sowie die Serienausfertigungen. Angereichert mit über 40 neuen Bildern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Die 2. Panzer-Division
10,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die 2. Panzer-Division der deutschen Wehrmacht war einer jener Kampfverbände, die auf fast allen Kriegsschauplätzen im europäischen Raum angetreten sind. Im Polen-Feldzug stieß die Division auf Zamosc vor, im Frankreich-Feldzug erzwang sie den Maasübergang bei Sedan und war am Einschließungsring vor Dünkirchen beteiligt. Während des Balkan-Feldzugs stand die Division im harten Einsatz, als schwieriges Gelände den Vormarsch zu verlangsamen drohte. Ihr Vorstoß führte schließlich über Thessaloniki bis nach Athen. Nur eine kurze Atempause, dann folgte ´´Unternehmen Barbarossa´´, das mit gewaltigen Raids bis in den Raum Wjasma begann. Die Namen der Schlachtfelder, der Städte und Dörfer, um die gekämpft wurde, bilden eine endlose Kette von Einsätzen, Entbehrungen und Kriegselend: Ssytschewka, Gsaatsk, Klin und Soletschnogorsk. Nach harten Rückzugsgefechten im Raum südlich von Rshew erfolgten schließlich Ende 1943, nach der Rücknahme der Front an den Dnjepr, die Verlegung nach Frankreich und verbissene Rückzugskämpfe bis ins Deutsche Reich. Das Ende erlebte diese Division bei Marienbad/Karlsbad. Diese Bild-Dokumentation bietet dem historisch und militärgeschichtlich interessierten Leser die Möglichkeit, Weg und Schicksal dieser Division in eindrucksvollen Fotos nachzuvollziehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Die 11. Panzer-Division
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit 1200 Fotos und Skizzen wird der Weg der 11. Panzer-Division durch den Zweiten Weltkrieg nachgezeichnet. Von der Aufstellung der Division im September 1940 in Neuhammer und dem bald folgenden Transport auf den Balkan, erlebt der Leser die Einsätze in Serbien 1941. Über Wien wurde die 11. Panzer-Division wenig später an die Ostfront verladen, und die nun folgenden Bildkapitel sind von besonderer Eindringlichkeit: Der Russlandfeldzug des Jahres 1941, das Geschehen um Ostrog-Berditschew, die Ereignisse bei der Schließung des Wjasma-Kessels bis zum Vorstoß zwanzig Kilometer vor Moskau - die Fülle der Bilder und die knappen Texte dazu, lassen den Leser diese dramatischen Wochen und Monate noch einmal nacherleben. Mit dem russischen Gegenangriff und den ersten Rückwärtsbewegungen beginnt das Jahr 1942, das diese Division ebenfalls noch in Russland erlebte. Erneut an vielen Brennpunkten des Geschehens eingesetzt, halten die Fotos und Texte die sich überstürzenden Ereignisse dieses und des folgenden Jahres auf besondere Weise fest. Im April 1944 erfolgte überraschend der Transport der 11. Panzer-Division, mitten aus den Kampfhandlungen heraus, nach Frankreich, wo die Invasion unmittelbar bevorstand. Die letzten Monate des Krieges wehrte sich die Division verbissen gegen die gewaltige Übermacht der Alliierten und kämpfte schließlich in den letzten Wochen im Westen des Reiches - den Untergang vor Augen. Das Kriegsende und die Gefangenschaft bilden den Schluss einer Bilddokumentation, deren Eindringlichkeit sich niemand entziehen kann. Mit diesem Buch wird den Männern der ehemaligen Elften, der bekannten ´´Gespenster-Division´´, nochmals ein besonderes Denkmal gesetzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot